Dienstag, 19. Februar 2013

Andreas Feiningers grosse Fotolehre

Bereits 1978 ist die Erstausgabe dieses Klassikers erschienen; ein Jahr später folgte die deutsche Übersetzung. Trotzdem hat Andreas Feininger das wohl zeitloseste und lehrreichste Photobuch geschaffen.

«Ich bin zutiefst davon überzeugt, daß mehr als nur technisches Können dazugehört, eindrucksvolle Fotos zu machen. Deshalb habe ich ganze Kapitel solchen meist stiefmütterlich behandelten, aber unumgänglichen und faszinierenden Themen gewidmet wie dem fotografischen Sehen, den fotogenen Eigenschaften und Verfahren, dem Wesen der Farbe und der Farbwahrnehmung, dem Begriff und den Mitteln fotografischer Kontrolle, den Symbolen in der Fotografie, der Komposition, der Originalität, dem Stil und anderen gestalterischen Aspekten des Fotografierens.»

Andreas Feininger: Andreas Feiningers grosse Fotolehre
Heyne, 2001 | ISBN-13: 978-3-453-17975-2

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentare werden vor der Veröffentlichung manuell geprüft;
anonyme Kommentare werden nicht veröffentlicht (wählen Sie
entweder die Option «Name/URL» oder «Google-Konto»).