Freitag, 6. Dezember 2013

Adobe Creative Cloud

Nach Microsoft Office 365 (mit SkyDrive) fliege ich seit zwei Monaten auch in der Creative Cloud von Adobe. Bezahlt wird auf monatlicher Basis, dafür sind alle Apps stets auf dem aktuellen Stand: Photoshop und Lightroom, aber auch Acrobat Pro, Illustrator, InDesign, Dreamweaver, Fireworks, Flash, Premiere Pro, ...

Nur noch für kurze Zeit bietet Adobe ein Spezialangebot für Photographen, das zwar lediglich Photoshop und Lightroom enthält, aber mit 14 Franken pro Monat ziemlich attraktiv ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentare werden vor der Veröffentlichung manuell geprüft;
anonyme Kommentare werden nicht veröffentlicht (wählen Sie
entweder die Option «Name/URL» oder «Google-Konto»).