Mittwoch, 16. Mai 2012

Leica M Monochrom

Mit der digitalen Messsucherkamera M Monochrom scheint Leica die «Zukunft der Schwarz-Weiss-Photographie» einzuläuten. Kompromisslos wurde auf Bayer- und Tiefpassfilter verzichtet, was in 100% schärferen Photos mit natürlicher Brillanz in unvergleichlicher Bildqualität resultieren soll. Nimmt man ein M-Objektiv wie das APO-Summicron 50 2 ASPH hinzu, hätte man eigentlich den Traum eines jeden Photographen...

Doch abgesehen davon scheint die Technologie in Solms leider stehen geblieben zu sein; das 2.5"-Display verfügt über nur gerade 230'000 Pixel und Reihenaufnahmen sind mit maximal zwei Bildern pro Sekunde möglich. Bei einem Preis von CHF 8990.— ist damit wohl definitiv ausgeträumt!

Bleibt zu hoffen, dass auch Canon schon bald auf den Zug aufspringt und den Mut hat, eine spiegellose Schwarz-Weiss-Digitalkamera mit neuster Technologie und kleinen L-Wechselobjektiven zu bringen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentare werden vor der Veröffentlichung manuell geprüft;
anonyme Kommentare werden nicht veröffentlicht (wählen Sie
entweder die Option «Name/URL» oder «Google-Konto»).